Breton FabMaster Pro

Die Software "Breton FabMaster Pro" ist die komplette, automatische Lösung für Werke, die Küchenarbeitsflächen, Waschtischabdeckungen u.ä. herstellen. Von der Planung bis zur Steuerung sämtlicher Arbeitsphasen kann der gesamte Herstellungsablauf geplant und koordiniert werden. Materialsorten, Arbeitsaufträge, Arbeitsprogramme können direkt von einer einzigen Stelle aus verwaltet und dann den einzelnen Maschinen eingegeben werden.

Softwarenmodule

Modul zur Verwaltung des Rohmaterials
Dieses Modul berücksichtigt eine spezifische Hard- und Software (die auf einem geeig-neten PC oder Notebook des Kunden installiert werden) für die Erstellung der Digitalfotos der Naturstein- oder Verbundsteinplatten, die Bearbeitung und Archivierung der Digitalfotos und den Druck von Barcode-Etiketten. Im Lieferumfang ist die Kamera mit großer Auflösung und der Etikettendrucker inbegriffen.

Vorteile dieses Moduls:
- damit kann man die genaue Position jeder einzelnen Platte feststellen und die ausgeführten Bewegungen sehen
- Die wichtigsten Daten jeder einzelnen Platte (Materialsorte, Stärke, Quadratmeter) kön-nen gesehen werden
- Das gesamte Rohmateriallager kann damit gesteuert und verwaltet werden. In jedem Moment kennt man die genaue verfügbare Materialmenge, aufgeteilt in Sorte und Stärke

Programmiermodul
Dieses berücksichtigt eine spezifische Software (die in einen geeigneten PC oder Note-book des Kunden installiert wird) mit der die gesamte auszuführende Bearbeitung gezeichnet werden kann. Startpunkt ist direkt eine Schablone (Template) oder das inte-grierte CAD-Modul. In dieser Anfangsphase kann man auch von der Werkstück-Bibliothek (die vom Bediener verwaltet wird) Gebrauch machen. Dadurch wird die Programmierung schnell und einfach. Jedes einzelne Werkstück kann mit verschiedenen Stärken und Materialsorten verbunden werden, die aus der Bibliothek aufgegriffen werden und der man dann auch ein Werkstückfoto hinzufügen kann. Außerdem können die gewünschten Kanten- und Walzbearbeitungen bestimmt werden

Modul für die Produktionverwaltung
Dieses Modul berücksichtigt eine spezifische Software (die auf einem geeigneten PC oder Notebook des Kunden installiert wird) und erlaubt folgendes :
- Für jedes einzelne herzustellende Stück kann der effektive Arbeitsgang (Arbeitspha-sen) mit den entsprechenden Maschinen bestimmt werden. Das System gibt automatisch die optimale Reihenfolge an, gemäß den einzelnen, auf dem Werkstück auszuführenden Bearbeitungen.
- Die verschiedenen Kundenbestellungen können verwaltet werden um so das Material bestmöglich zu optimieren: aus Gruppen können Produktionschargen hergestellt werden (aufgeteilt in Materialsorte, Stärke, Kundenname, Lieferzeit usw).
- Man kann Platten oder Reste auswählen, die sich im Lager befinden und sich für eine bestimmte Bearbeitung am besten eignen
- Einzelne Werkstücke können auf den sich im Lager befindenden Platten angeordnet werden und man kann kontrollieren, daß es zu keinen Werkzeug-Kollisionen kommt. Während sich die Stücke auf der Platte bewegen kann gleichzeitig das effektive Ergebnis des Endprojektes angezeigt werden, wobei vor allem auf die Äderung des Materials und die einzelnen Werkstückbearbeitungen, wie z.B. Kantenbearbeitung, Boh-rungen, Herstellung von Schutzleisten für den Rücken der Spülen u.s.w. geachtet wird.
- Automatische Herstellung von Arbeitsprogramme der CNC-gesteuerten Maschinen, au-sgehend vom geschnittenen Rohling, durch eine Schnittstelle mit dem CAD/CAM der Maschine (nicht in der Lieferung inbegriffen.
- Die Arbeitsprogramme den einzelnen Maschinen eingeben: diese werden dank Erfas-sung des Strichcode des Werkstücks automatisch ausgeführt.
- Das Programm garantiert eine Produktion-Rückverfolgbarkeit der einzelnen Werkstücke, damit man den effektiven Stand eines Kundenauftrags kennt. Auch die Arbeitsphasen, die von Hand oder von Maschinen durchgeführt werden, die nicht mit dem System verbunden sind, können mit der Installierung von „ControlPoints“ (PC-Stationen mit Strichcode-Leser) nachverfolgt werden. Auf jeder Produktionseinheit kann beschlossen werden, ob die durchgeführte Bearbeitung in Ordnung ist oder ob das Werkstück wieder hergestellt werden muß. Der Werkleiter wird darüber eine Information erhalten.

Haben Sie auf dieser Seite nützliche Informationen gefunden?

Dankeschön für Ihre Hilfe, dank derwir immer bessere Leistungen anbieten können

funktioniert im Moment nicht, wieder versuchen.