SmartCut Duo mit einem anthropomorphen Roboter für Erbi

Details
Daten:
7 Oktober, 2016
Erbi schafft es die Eigenschaften eines Materials bei der Verarbeitung optimal zur Geltung zu bringen. Quarz und andere Oberflächen aus Kompositstein sind widerstandsfähig, renommiert und fortschrittlich in der Bearbeitung.
 
Gleichermaßen bedient sich seit Jahren ein holländisches Unternehmen, welches Teil der Dekker Zevenhuizen Gruppe ist, den besten Technologien mit neuen und zuverlässigen Prozessen für die Quarzverarbeitung. Dabei entstehen rund 30% der jährlich in Holland vertriebenen Küchenplatten in deren Werkstatt.
Die Dekker Gruppe setzt seit mehr als 85 Jahren (1930 gegründet) auf eine hohe Qualität und bietet seinen Vertriebspartnern eine breite Auswahl an Einrichtungselementen für Küche und Bad, sowie für besondere Projekte (Hotel- und Krankenhauseinrichtung) an. Dabei werden Architekten und Interior Designer mit eingebunden. 
Eines der Kerngeschäfte der Unternehmensgruppe ist die Herstellung von Küchenplatten: Deshalb wurde eine ganze Produktionslinie für die eigene Herstellung eingerichtet.
Eines der Kerngeschäfte der Unternehmensgruppe ist die Herstellung von Küchenplatten: Deshalb wurde eine ganze Produktionslinie für die eigene Herstellung eingerichtet. 
Bei der Suche nach einem Schneidezentrum, welches sich gut in die Produktionslinie (mit bereits 3 Contourbreton NC400 Anlagen) eingliedern lässt, Direktkosten der Herstellung senkt und gleichzeitig die Produktionseffizienz steigert, hat Erbi sich für die SmartCut DUO von Breton entschieden. Die Anlage verfügt über den anthropomorphen Roboter KUKA von Optidrive und ist somit eine optimale Lösung.
Das Schneidezentrum hat zwei Schneideköpfe (mit 5 interpolierten Achsen), welche auf zwei unabhängigen, gegenübergesetzten Brücken montiert sind und ist sowohl mit einem Bandtisch als auch mit einem integrierten Saugnapfsystem "Multicup" ausgestattet.
Eine den Kundenwünschen angepasste Anlage, mit einem automatischen Scheibenwechsel und einem Roboter für automatische Steuerung ohne Bedienerüberwachung, verfügt ebenfalls über eine Be- und Entladefunktion der bearbeiteten Werkstücke.
Somit hat die Firma Erbi sich für ein Bearbeitungszentrum mit einem maximalen Automatisierungsgrad entschieden. Hierbei setzt sie, wie viele andere renommierte Werkstätten für Steinverarbeitung, auf langfristig effiziente Anlagen, welche eine hohe Produktionsflexibilität und eine Minimisierung jeglichen Verschnitts garantieren. 
 
Die SmartCut Duo Anlage führt einfache und komplexe Schnittvorgänge, wie beispielsweise vertikale oder um 45° geneigte Schnitte aus. Hierbei werden die Werkstücke auf dem Tisch (dank Saugnäpfen) positioniert und erlauben somit einen inkrementierenden oder im Vollgang erfolgenden Schnittverlauf bei beliebigem Material.

Kontakte

Kontaktieren Sie uns!
Wenn Sie von uns kontaktiert werden möchten, füllen Sie das folgende Formular aus.